Fon: +49 - (0) 2041 - 976 700

Fördertechnik made in Germany
 
   
 
Home

Rohrförderschnecken RFS

Unsere Rohrförderschnecken dienen dem mechanischen Fördern im senkrecht, waagerechten bis hin zum ansteigendem Schüttguttransport von unterschiedlichsten schüttgutspezifischen Eigenschaften.

Das zu fördernde Material wird durch einen im Rohr befindlichen Einlauf in die Rohrförderschnecke aufgegeben und durch den Schneckenbaum zum Auslauf im Rohr befördert.

Hier sind körnige, kleinstückige, staubförmige, halbfeuchte, faserige oder brückenbildende Schüttgüter möglich (Produkte wie Pulver, Mehl, Zement, Kies,Sand, Schlacke, abrasives Fördergut u.v.m).

Sie dienen als Sammel-, Verteil-, Förder-, Austrags-, Misch- oder Kühlschnecke.

Besonderheiten der Rohrförderschnecken 

Rohrförderschnecken sind geschlossene Systeme, die den Vorteil bringen Schüttgüter staubarm oder staubdicht fördern zu können. Sie bieten ein breites Einsatzspektrum für die Förderung der verschiedensten Produkte (Schüttgüter).

Rohrförderschnecken werden vorwiegend in der Industrie (Food- und Non-Food) zum Fördern von überwiegend staubförmigen Schüttgütern über kurze Distanzen eingesetzt.

Technische Merkmale der Rohrförderschnecken 

Unser gesamtes Rohrförderschnecken Sortiment wird individuell auf ihre Probleme u. außergewöhnliche Förderungswünsche, sowie den jeweiligen physikalischen Eigenschaften Ihrer Fördergüter angepasst und abgestimmt.

Sonderkonstruktionen u. Optionen wie Stopfbuchsen, Ketten- oder Zahnradantriebe, Drehüberwachung oder Flanschverbindungen sind jederzeit lieferbar.

Die Schnecken werden sowohl in Normalstahl, Hardox sowie in Edelstahl (1.4301 oder 1.4571) für besonders aggressive Schüttgüter (z.B. Salze) oder für die Lebensmittelindustrie, gefertigt.

Längen bis zu 12 m ohne Mittellager, mit Mittellager sind auch größere Längen möglich.

Auch Ex-geschützte Ausführungen nach ATEX-Richtlinie 94/9/EG fertigen wir nach Kundenwusch mit Baumusterprüfbescheinigung.